Osterflohmarkt

Unter dem Motto „Die Grund- und Mittelschule Chieming hilft!“ stand der wunderschöne Oster-Flohmarkt, den die Chieminger Schule am Nachmittag des 06.04.2022 auf dem Schulgelände veranstaltete.

Schon im Vorfeld liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren:

Die einzelnen Klassen hatten sich mit ihren Lehrkräften altersentsprechend, mit der derzeitigen Situation in der Ukraine auseinandergesetzt. Alle Klassen kamen zu der Feststellung: „Da wollen wir helfen - unbedingt!“

So kam es zu der Idee einen Oster-Flohmarkt zu veranstalten und den Erlös zu 100% an diejenigen Menschen zu spenden, die derzeit bereits in Chieming angekommen sind, bzw. noch ankommen werden.

Es wurden hochwertige Spielsachen und Bücher zusammengetragen, Kränze gebunden, Osterkarten gefertigt, Holzhasen geschnitzt, Bastelarbeiten jeglicher Art entstanden und das Schulhaus wurde entsprechend dekoriert.

Die Schulleiterin, Frau Sabine Röhr und ihre Stellvertreterin Frau Martina Waurig, denen dieser Tag sehr auf dem Herzen lag, nahmen Kontakt zu der Elternschaft auf und erhielten sofort Rückenwind bei dieser schönen Aktion. Die Hilfsbereitschaft war enorm!

Am Tag des Oster-Flohmarktes strahlte die Sonne vom Himmel und so füllte sich das Schulgelände pünktlich zur Eröffnung um 14.00 Uhr mit zahlreichen Besuchern. Alle Gäste, darunter auch der Chieminger Bürgermeister Stefan Reichelt mit seiner Frau Andrea, betonten, wie wunderschön die Atmosphäre während dieser Veranstaltung war.

Herr Reichelt berichtete, dass ganz aktuell wieder eine 5-köpfige Familie aus der Ukraine in Chieming angekommen wäre und genau Unterstützung in dieser Art bräuchte.

„Es ist schön zu sehen und zu spüren, wie Menschen in schwierigen Situationen zusammen helfen und gemeinsam viel erreichen können!“, betonte auch der Vater eines Chieminger Schulkindes.

Das Kuchenbuffet bot allerlei Köstlichkeiten und vor dem Zuckerwatte- und Popcornstand der 6. Klasse standen zahlreiche Interessenten.

Das gesamte Chieminger Schulteam bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern und vor allem bei den Schülerinnen und Schülern für ihr enormes Engagement.