Deckel gegen Polio

Was ist Polio? Und wieso soll das Sammeln von Flaschenverschlüssen helfen, eine schlimme Krankheit auszurotten?

Diese Fragen stellten sich die Achtklässler, als sie im vergangenen Herbst im Traunsteiner Tagblatt lasen, dass bei einer Aktion des Rotary Clubs Traunstein in einem Getränkemarkt tausende von Kunststoffdeckeln von zurückgegebenen Flaschen abgeschraubt wurden.

Eine genauere Recherche ergab, dass damit ein Projekt von „Deckel drauf e.V.“ unterstützt wurde. Dieser Verein wurde gegründet, um bei der Bekämpfung der Krankheit Polio zu helfen. Polio (Poliomyelitis/Kinderlähmung) ist eine Virusinfektion, die mit Lähmungserscheinungen in Armen und Beinen, aber auch der Atemmuskulatur verbunden ist und sogar zum Tod führen kann. Aktuell tritt sie weltweit nur noch in Afghanistan und Pakistan auf. Das Ziel der WHO (Weltgesundheitsorganisation) ist es, sie in den nächsten Jahren komplett auszurotten. Eine konsequente Impfung der Bevölkerung ist dabei eine wirksame Maßnahme, die allerdings Geld kostet.

Und hier setzt "Deckel-gegen-Polio" an: Es werden Plastikdeckel von Flaschen und Getränkekartons gesammelt und an große Abfallwirtschaftsunternehmen verkauft. Der Erlös von 500 Deckeln, das entspricht in etwa 1 kg, deckt die Kosten für eine Impfung. Die Bill und Melinda Gates Stiftung verdreifacht jeden gesammelten Betrag zugunsten von "EndPolioNow".

Schnell flammte bei den Schülern die Idee auf, dieses Projekt zu unterstützen. Wann ist es schon so einfach, etwas Gutes zu tun? Und Plastikdeckel fallen in vielen Haushalten sowieso in großen Mengen an. So wurden Sammeleimer besorgt und beklebt, in die Klassenzimmer gestellt und die Mitschüler informiert, wie einfach es ist, dabei zu helfen, eine schlimme Krankheit auszurotten: Nämlich einfach nur die Deckel abgeben! Woche für Woche holten die Achtklässler die Deckel in den Klassen ab und sortierten eventuellen Müll aus. Nicht schlecht staunten sie, als ein Mädchen aus der 4. Klasse mit drei riesigen Kisten voller Deckel auftauchte. Wie sich herausstellte, arbeitet der Vater bei Coca Cola und hat die Deckel, die dort nur weggeworfen würden, für unsere Sammlung mitgebracht.

 Nach ca. einem halben Jahr wurde nun die erste Fuhre an die Sammelstelle in Niedernfels übergeben. Stolze 34 kg hatten sich in großen Plastiksäcken angesammelt. Das entspricht in etwa 17 000 Plastikdeckeln und mit Unterstützung der Bill and Melinda Gates Foundation sogar 102 Schluckimpfungen gegen Kinderlähmung.   

Herzlichen Dank an alle, die so fleißig gesammelt haben! Ihr seid wirklich super!

Natürlich wird auch weiterhin gesammelt, also helft bitte weiter mit!

Interessante Informationen finden Sie hier: http://deckel-gegen-polio.de