Oberbayerisches Schulmusikfest in Aschau am Inn

Am 20.11.2018 nahmen die Kinder der Klasse 2b und 10 weitere Schüler der Klassen 2 bis 4 am Oberbayerischen Schulmusikfest in Aschau am Inn teil.

Etwa 600 Schülerinnen und Schüler aus 27 oberbayerischen Grund-, Mittel- und Förderschulen sangen, spielten und tanzten beim Schulmusikfest 2018.

Regierungspräsidentin Maria Els hatte die Schirmherrschaft übernommen. In ihrer Begrüßungsrede sagte sie: "Das Fest lebt von der Freude der Kinder und Jugendlichen an der Musik, ihrer Begeisterung für Klang, Rhythmus und Bewegung sowie ihrem Können, das sie eindrucksvoll unter Beweis stellen." Das weite musikalische Spektrum reichte von Volksmusikstücken über Tanzeinlagen sowie Chor- und Orff-Gruppen bis hin zu Eigenkompositionen und afro-brasilianischen Trommelklängen. 

Neben dem gastgebenden Landkreis Mühldorf am Inn waren beim diesjährigen Schulmusikfest die Landeshauptstadt München sowie die Landkreise Altötting, Erding, Miesbach, Neuburg-Schrobenhausen und Traunstein vertreten. Im Auftrag der Regierung von Oberbayern richtete in diesem Jahr das Staatliche Schulamt in Mühldorf am Inn zusammen mit der Papst Benedikt XVI. Grundschule Aschau am Inn das Musikfest aus.

Die Kinder unserer Schule hatten sich etwas ganz besonderes ausgedacht:

Sie traten mit einer Eigenkomposition an. In Kooperation mit den Musiklehrern Klaus und Liese Danner und Doris Wagnerberger texteten die Kinder selbst und erarbeiteten mit den Lehrern die musikalische Umsetzung. Das so entstandene Lied heißt: „Daheim“ und handelt von den schönen vertrauten Dingen, die für die Kinder „Daheim“ bedeuten.

Der Auftritt in Aschau am Inn war ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Es wird sicher noch weitere Gelegenheiten geben, mit unserem Lied aufzutreten.