Theater Mascara

Am Mittwoch, den 6.2. war es wieder soweit: Stefan Knoll vom Theater Mascara stellte auch in diesem Schuljahr wieder ein fantastisches Stück aus der Märchensammlung der Gebrüder Grimm vor: „Die Kristallkugel“.

Fast eine Stunde lang lauschten die Kinder aufmerksam und gespannt der Geschichte einer verwunschenen Königstochter, die im Schloss der goldenen Sonne durch den Sohn einer Zauberin auf ihre Erlösung hoffte.

Der Schauspieler schlüpfte in immer neue Masken und Rollen. Dabei musizierte er mit Gitarre, Saxophon, Melodica, Löffeln und sang dazu. Die fantasiereichen, ausdrucksstarken Masken und das Bühnenbild entlockten den Kindern einige Male Geräusche des Erstaunens und sorgten an der richtigen Stelle für ein herzliches Lachen.

Am Ende der Vorstellung gab es tosenden Applaus mit zahlreichen „Zugabe“-Rufen.

In der sich anschließenden Fragerunde wollten die Schüler genau wissen, wie so wundervolle Masken entstehen und wie ein einzelner Theaterspieler so viele Rollen spielen kann.